Tagesablauf

Unser Tagesablauf besteht aus Ritualen, so dass die Kinder genau wissen, was als nächstes gemacht wird. Dadurch bekommen sie Sicherheit und gewöhnen sich auch schnell an feste Abläufe.

So beginnt unser Tag ab 07:00 Uhr mit dem Ankommen in der Kita.

Um 8.00 Uhr gibt es nach der Begrüßung Frühstück in den 3/4tags-Gruppen und in der Ganztages-Gruppe. Danach werden die Zähne geputzt (Oisseler Str.).

Gegen 09.00 Uhr starten wir alle gemeinsam den Tag mit einem Morgenkreis mit Sing- und Fingerspielen (der mal kürzer, mal länger ist, abhängig von den Kindern).

Danach folgt ab ca. 09.15 Uhr eine angebotene Beschäftigung und ca. gegen 11:00 Uhr das Mittagessen.

Ab ca. 11.30 Uhr heißt es dann wickeln, waschen, Zähne putzen (Krumme Str.), und im Anschluss daran bis ca. 13.30 Uhr die Mittagsruhe.

Um 14.00 Uhr endet der Kita-Alltag für die 3/4tags-Gruppen mit einem Abschlußkreis und der Abholung. Für die Ganztages-Gruppe geht es zeitgleich weiter mit der Teestunde mit Snacks (Obst, Gemüse-Sticks, Yoghurt etc.) und anschließendem Freispiel sowie angeleiteten Angeboten.

Um 15.00 Uhr folgt auch hier der Abschlusskreis und danach werden die Kinder nach und nach abgeholt. Um 17.00 Uhr endet auch in der Ganztages-Gruppe der Kita-Alltag. Klingt banal, ist es aber nicht. Nicht selten kommt es vor, dass die Kinder nachmittags „geschafft“ sind, weil der Tag für sie anstrengend war, durch viele Aktivitäten, viele neue Eindrücke die erst einmal verarbeitet werden müssen. Auch das Freispiel mit anderen Kindern bedeutet, miteinander zu kommunizieren, sich Spielsachen zu teilen, zusammen zu spielen, zu streiten und sich wieder zu vertragen, viele Vorgänge des Alltages, die für uns Erwachsene ganz selbstverständlich und normal sind. Für unsere Kinder bedeutet es aber, ganz viel Neues in ihrem Leben, Vorgänge, die sie zum Teil noch nicht verstehen (warum muß ich teilen oder abgeben) und erst einmal lernen müssen.

Zusätzliche Informationen